Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
23.02.2020, 04:43:01

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 641793
  • Themen insgesamt: 52009
  • Heute online: 236
  • Am meisten online: 2287
  • (22.01.2020, 19:20:24)
Benutzer Online
Mitglieder: 1
Gäste: 56
Gesamt: 57

Autor Thema: [gelöst]  LM 17 Mate 64-Bit: Auch mein Scanner (Minolta mc 1690MF) wird nicht erkannt  (Gelesen 946 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Krieg meinen Minolta Magicolor 1690MF Multifunktions-Scanner und Faxer auch nicht ans laufen, auch mit sudo xsane nicht.
Drucken geht. Anschluss übers WLAN mit fester IP. (Minolta hat im Gegensatz zu Brother auf der Service-Homepage keine Linux-Treiber/Software).
« Letzte Änderung: 03.10.2014, 14:54:57 von Motetus »


[gelöst] Auch mein Scanner (Minolta mc 1690MF) wird nicht erkannt
« Antwort #2 am: 03.10.2014, 00:26:23 »
Jau, das bringt's, danke!

Das gelöst musst du im ersten Beitrag setzen (Klsppmenu), sonst sieht es keiner.

LM 17.2 Mate

Nach meinem endgültigen Windows-Abschied und Neuaufsetzen von Linux Mint Mate musste ich heute noch meinen Multifunktions-Scanner Minolta MC 1690MF einbinden:

1. Der Netzscanner muss eine statische (d.h. nicht-DHCP) IP-Adresse haben (in der Fritzbox bzw. im Router festlegen). Diese IP-Nr. merken oder aufschreiben.
2. Mit Sysadmin-Rechten die Datei in Dateisystem/etc/sane.d/magicolor.conf in einem Editor (Pluma) öffnen.
3. Im Abschnitt "###The following is a magicolor 1690mf with explicit IP-Address" die net-Zeile ohne #-Zeichen ändern in
net 192.168.xxx.xxx 0x2098
Die x-e mit der korrekten statischen Adresse des 1690MF ersetzen und die Datei speichern.
Pluma schließen und xsane ausprobieren. Bei mir funzt es. Simplescan auch.

Quelle: https://help.ubuntu.com/community/KONICA%20MINOLTA%201690MF#HOW_TO_SCAN:_SANE_and_the_Konica_Minolta_Magicolor_1690MF
In dieser Quelle steht auch noch, wie man einen USB-Anschluss konfiguriert.

Entsprechend können auch andere Scanner aktiviert werden, sofern sie im Ordner etc/sane.d mit einer conf-Datei vertreten sind.